Die Seeschwalben (Sternidae) bilden eine Vogelfamilie innerhalb der Ordnung der Regenpfeiferartigen (Charadriiformes bzw. Wat- und Möwenvögel). In mancher Hinsicht ähneln die Seeschwalben den Möwen und werden von einigen Autoren auch in die Familie der Möwen (Laridae) eingegliedert. Sie sind jedoch im allgemeinen kleiner, schmaler und wirken gedrungener.

 

 

  

Die Seeschwalben (Sternidae) bilden eine Vogelfamilie innerhalb der Ordnung der Regenpfeiferartigen (Charadriiformes bzw. Wat- und Möwenvögel). In mancher Hinsicht ähneln die Seeschwalben den Möwen und werden von einigen Autoren auch in die Familie der Möwen (Laridae) eingegliedert. Sie sind jedoch im allgemeinen kleiner, schmaler und wirken gedrungener. Im Unterschied zu den Möwen sind die Seeschwalben ausgesprochene Zugvögel, die in den Tropen oder sogar wie die Küstenseeschwalbe in der Antarktis überwintern. Weltweit gibt es 45 Arten der Seeschwalben.


 

 

 

 

 

 

                                   Bodensee